Samstag, 30. März 2019, 20.15 Uhr


Kleinbühne

Chupferturm

Schwyz

Nachsitzen – Patti Basler und Philippe Kuhn

Die Gewinnerin des Salzburger Stier 2019 kommt in den Chupferturm – zum zweiten Mal.

Mit dem neuen Stück, das am 1. März 2019 Uraufführung hat.


Gehören Sie zu den Ersten, die «Nachsitzen»!


Nachsitzen. Aus Gründen.


Natürlich wollen wir alles erreichen. Aber wir sind gefangen in unseren Steinzeitkörpern. Genetisch determiniert. Wir ahnen, das Gras ist grüner auf der anderen Seite. Wenn wir diese nicht erreichen, dann hilft nur noch Nachsitzen. Denn wer will schon vorpreschen? Der Frühförderungswahn ist ein einziger Stress. Um in den grünene Bereich zu gelangen klingt „Nachsitzen“ um einiges gemütlicher. Und Gründe zum Nachsitzen gibt es zur Genüge.


Mit „Nachsitzen“ knüpfen die Spoken-Word-Kabarettistin Patti Basler und der Pianist Philippe Kuhn an ihr Erfolgsprogramm „Frontalunterricht“ an. Sie wagen dabei den Schritt aus der Schulstube und ergründen den Mensch als lernendes Wesen im grossen Ganzen. Die Gründe für die Nachsitzerei werden buchstäblich analysiert und danach neu und überraschend wieder zusammengesetzt. Denn es gibt auf der Klaviatur des Lebens nicht nur Schwarz und Weiss. Sondern auch fünfzig Schattierungen von Grün.


Patti Basler: ehemalige Lehrerin & Erziehungswissenschaftlerin, Kabarettistin, Salzburger Stier 2019

Philippe Kuhn: Pianist, Musik-Produzent, Komponist, Musik-Kabarettist


Idee, Entwicklung & Produktion: Patti Basler, Philippe Kuhn

Texte, Spiel: Patti Basler

Sound, Spiel: Philippe Kuhn